dolzer@2x.png
 
dolzerBanner1mobile@2x.png

Status Quo: Maßkonfektion kaufen ist aufwändig und zeitintensiv. Das Ziel: Maßkonfektion mit nur einem Klick kaufen. Ganz egal ob stationär in einer Filiale, im Büro, zu Hause oder am Gate eines Flughafens.


 
dolzerBanner1@2x.jpg
 

Das Unternehmen

 
 

Die Dolzer Maßkonfektionäre GmbH ist Marktführer für Damen und Herren Maßkonfektion in Europa und beschäftigt ca. 450 Mitarbeiter. Der Verkaufsprozess ist traditionell ein analoger Prozess und beratungsintensiv. Ein Kunde verbringt schnell zwei Stunden in einer der 18 Dolzer Filialen für den Kauf eines neuen Anzugs. Der gesamte Prozess wird durch einen Verkaufsberater begleitet.

 
 
 

Voll Stoff

Maßkonfektion ist eigentlich einfacher zu kaufen als Konfektionsware. Der Grund hierfür ist einfach: Sind die Maße und damit die perfekte Passform erst einmal bekannt, passt jedes weitere Kleidungsstück immer perfekt. Kein Anprobieren, kein Retourenmanagement. Gleichzeitig ist Konfektionsmode aber viel besser verfügbar. Aus diesem Grund haben wir das Maßkonto für jeden Kunden online als auch über Touch-Terminals in den Filialen zugänglich gemacht. Entscheiden muss man sich nur noch für den gewünschten Oberstoff aus hochwertigen und traditionellen italienischen Webereien.

dolzerBanner2.png
 

Die richtigen Daten für richtige Entscheidungen

 
 

Welches Knopfmaterial passt zu welchem Oberstoff? Steigendes Revers für einen Business Anzug? Fragen die bisher in erster Linie durch geschultes Fachpersonal in einem Beratungsgespräch beantwortet wurden. Diese Fragen wurden tatsächlich seit der Gründung 1963 beantwortet, der Clou: seit über 20 Jahren werden die Aufträge digital erfasst. Aus diesem Grund haben wir alle Auftragsdaten pseudonymisiert und für einen neuen Anwendungszweck eingesetzt. Im Ergebnis beantwortet nun eine künstliche Intelligenz diese Fragen und weiß genau, welche Garnfarbe wann zum Einsatz kommen sollte. Die Beratung ist also zu jeder Zeit und an jedem Ort für den Kunden verfügbar.

 
 
dolzerMood@2x.jpg

Vom Kundenwunsch bis zum maßkonfektionierten Kleidungsstück

Um den Kunden mit einem neuen Nutzererlebnis zu begeistern, musste vor allem im Hintergrund einiges an neuer Logik entwickelt werden. Aus diesem Grund haben wir eine vollständig neue Backend-Software gebaut, welche die Geschäftslogik abbildet. Dazu zählen etwa Kundenkonten und -aufträge, aber auch ein Produkt-Information-Management-System für die Verwaltung und Bereitstellung aller Kleidungsstücke, Bauteile und Konfigurationsmerkmale oder die Preisberechnung und das dazugehörige Payment. Da wir bestehende Software, etwa für die Auftragsfertigung, nicht neu entwickeln wollten, besitzt das Backend eine standardisierte API. Bestehende Drittanwendungen können somit weiterhin betrieben werden. Für Kunden-Touch-Points waren wir anschließend in der Lage gezielt und leichtgewichtige Frontend-Anwendungen zu entwickeln und somit experimentell Ideen zu validieren. Dazu zählt zum Beispiel der Online-Shop oder der Mode-Konfigurator, welcher in den Filialen auf Touch-Terminals verfügbar ist.

 

Ziel erreicht

 

Heute interagiert der Kunde bei Dolzer in erster Linie mit unserer Software. Jeder Kunde besitzt sein eigenes Maßkonto, kann auf seine historischen Bestellungen zurückgreifen und so seine Business Hemden, Anzüge und vieles mehr mit nur einem Klick nachbestellen und praktisch zu sich nach Hause schicken lassen. Gleichzeitig kann er sich aus über 3.000 Stoffen neue Mode ganz nach belieben konfigurieren und bestellen. Der Kaufprozess ist somit deutlich vereinfacht und entlastet das Verkaufspersonal enorm.

Auf den gewohnt guten Service in der Dolzer Filiale muss der Kunde dennoch nicht verzichten, viel mehr haben die Verkaufsberater nun mehr Zeit, um auf Fragen einzugehen.

Und wenn es einmal schnell gehen soll, so ist auch alles außerhalb der Filiale verfügbar: Im Dolzer Online-Shop oder in der der Maß-App.

 
 
dolzerBanner3@2x.png
Das Team hat sich enorm schnell in unsere Thematik eingearbeitet und bereits nach wenigen Wochen erste Ergebnisse in der Filiale eingeführt.
Heute blicken wir auf eine funktionierende Software, die in der Zukunft noch tolle Erweiterungen ermöglicht und mit neuen Bedürfnissen unserer Kunden wachsen wird.
— Kristian Mierau, product owner bei dolzer
dolzer1.jpg
dolzer3.jpg
dolzer2.jpg
dolzer4.jpg